GEMEINSAM. BEGEISTERND. ERFOLGREICH.

IMMOBILIENMAKLER OFFENBURG UND UMGEBUNG​

Kauf und Verkauf von Häuser - Mehrfamilienhäuser - Wohnungen - Gewerbe - Grundstücke

KENNEN SIE SCHON UNSERE KOSTENLOSE IMMOBILIENBEWERTUNG?


Ihre Immobilienmakler in Offenburg und Umgebung​

BRUMANI Immobilien Offenburg und Umgebung Björn Sauer

Warum mit BRUMANI arbeiten?

Kostenlose Beratung

Professionelles Exposé

Immobilien-Bewertung

Optimale Vermarktung

Schnelle Abwicklung

Echte Referenzen unserer Immobilienkunden

„Als im Raum Stuttgart wohnender Besitzer einer EW in Freiburg diese veräußern zu wollen, war nicht einfach. Makler Pierre Bruns hat sich intensiv um die Vermarktung meines Objekts gekümmert, auch mit gutem wechselseitigem telefonischen Kontakt, und rund 40 Interessenten durch die Wohnung geführt, und am Ende einen Verkauf ermöglicht, der mich als Verkäufer wie auch dann die Käuferin vollauf zufriedengestellt hat. Sehr empfehlenswert!“

DR. ROLAND KRÄMER

Dettingen

“Mit dem ‘Rundum-Sorglos-Paket’ von Herrn Bruns und seinem Team haben wir unser Anwesen innerhalb kürzester Zeit zu einem sehr guten Preis in gute Hände verkaufen können! Ein herzliches Dankeschön für die hervorragende, professionelle und persönliche Begleitung vom ersten Gespräch an bis hin zur Schlüsselübergabe! ”

DIANA SCHRÖDER

Schafheim

„Gut, Besser, BRUMANI. Nachdem wir mit anderen Immobilienmaklern Unmögliches erlebt haben, hat Pierre Bruns unsere Wohnung innerhalb kurzer Zeit und weit über unseren Erwartungen verkauft. Wir können ihn sowohl fachlich, aber vor allem menschlich, jedem Verkäufer nur empfehlen. Sofern sich die Gelegenheit ergeben sollte, werden wir ausschließlich Pierre Bruns weiterempfehlen. “

ANGELA HUNSCHEIDT

Norsingen

„Ich habe durch Pierre meinen absoluten Wunschkäufer für meine Wohnung bekommen. Der Kontakt war sehr freundschaftlich und die Abwicklung unkompliziert. Die Vorbereitungen sehr professionell und durchorganisiert. Gerade die verfolgte Strategie hat mich von Anfang an beeindruckt und es hat einfach perfekt funktioniert.“

HOLGER PREUSS

Rheda-Wiedenbrück

„Ein großes Dankeschön an Herrn Bruns und BRUMANI. Durch Ihre Hilfe, Ihr Know-How und Ihre ausgefeilte Verkaufsstrategie konnten wir die Wohnung aus dem Erbe meiner Mutter zügig, zu einem optimalen Preis und ohne familiäre Streitigkeiten verkaufen und das Erbe auflösen.“

KARIN HÖLL

München

Unsere Auswahl an Immobilienobjekte in Offenburg und Umgebung

Landkreis Ortenau

Der Landkreis Ortenau hat viel zu bieten. Klicken Sie auf die Karte, um mehr über die Städte und Gemeinden zu erfahren.

Brumani Immobilien

Wir führen exklusiv und individuell mit Ihnen zusammen den Verkauf Ihrer Immobilie zum Erfolg.
Unsere Experten begleiten Sie dafür Schritt für Schritt mit umfassenden Leistungen, langjähriger Erfahrung und 100% Transparenz.

Rust (Baden)RingsheimMahlbergKappel-GrafenhausenEttenheimKippenheimSchwanauLahr (Schwarzwald)MeißenheimFriesenheim (Baden)Neuried (Baden)HohbergSchutterwaldKehlWillstättOffenburgOrtenberg (Baden)OhlsbachBerghauptenGengenbachBiberach (Baden)Seelbach (Schutter)SchuttertalDurbachAppenweierSteinach (Baden)NordrachZell am HarmersbachOberkirch (Baden)Rheinau (Baden)AchernSasbach bei AchernRenchenLauf (Baden)SasbachwaldenKappelrodeckOttenhöfen im SchwarzwaldSeebach (Baden)LautenbachOppenauBad Peterstal-GriesbachOberharmersbachOberwolfachWolfachFischerbachHaslach im KinzigtalHofstetten (Baden)HausachMühlenbachGutach (Schwarzwaldbahn)Hornberg

Rust (Baden)

Der wohl bekannteste Ort im gesamten Ortenaukreis ist die Gemeinde Rust. Und das liegt zum größten Tel daran, dass der Europa-Park sich in diesem Ort befindet. Der Ort hat etwa 4300 Einwohner, jedoch gibt es jedes Jahr mehrere Millionen Besucher, die sich in diesem Ort aufhalten und im Europa-Park ihre Zeit genießen. Aber nicht nur die Besucherzahlen, sondern auch die Einwohnerzahlen steigen stetig weiter an. Außerdem gibt es neben dem Freizeitpark andere schöne Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise einige schöne Kirchen und das alte Rathaus.

Ringsheim

In unmittelbarer Nähe zum Europa-Park versteckt sich die kleine Gemeinde Ringsheim, welche im Jahre 1226 das erste Mal urkundlich erwähnt wurde. Hier leben Sie zwischen dem Rhein und dem Anstieg des Schwarzwaldes zum einen in naturnaher Lage, jedoch sind Sie auch bestens an das Straßenverkehrsnetz angebunden. Erleben Sie traditionelle Winzer und schöne Wanderwege mit einem tollen Panorama. Zudem ist der beliebte Europa-Park nur ca. 10 min mit dem Auto entfernt. Hierhin zieht es am Wochenende viele Familien mit Kindern.

Mahlberg

Kunstvolle Brunnen, mächtige Tore und ein Schloss über den Baumwipfeln: Die kleine Stadt Mahlberg wirkt wie eine völlig andere Welt, denn die Romantik des Mittelalters strömt hier aus jeder Gasse. Die jahrhundertealte Geschichte der Stadt begleitet Sie durch die zahlreichen Baudenkmäler auf Schritt und Tritt. Davon zeugt vor allem das Schloss Mahlberg, welches sich umringt von Efeu über die Stadt erhebt. So bietet das Schloss nicht nur einen atemberaubenden Anblick, sondern auch einen Ausblick über die es umgebende Stadt und ihre Landschaft. Sowohl für Familien als auch für Großunternehmer dürfen sich in Mahlberg willkommen fühlen. Auf die stetigen Zuzüge reagierte Mahlberg mit der Erschließung des Neubaugebietes Lachefeld, in dem junge Familien sich ihren Traum vom Eigenheim erfüllen können. Das Industriegebiet gewinnt ebenso jährlich an Beliebtheit aufgrund der ausgezeichneten Verkehrsanbindung.

Kappel-Grafenhausen

Piraten, Schiffe und exotische Tiere – Das alles verspricht die am Rhein gelegene Gemeinde Kappel-Grafenhausen. Der Vergnügungspark „Funny-World“ reizt vor allem Kinder mit einer großen Anzahl an farbenprächtigen Fahrgeschäften und Erwachsene mit ihren kulinarischen Angeboten. Neben den dort vorhandenen Badeattraktionen bietet der örtliche Baggersee ein unbegrenztes Schwimmerlebnis. Das Dorfinnere von Kappel und Grafenhausen wartet mit einer wunderschönen Architektur, wie die der St. Jakobus Kirche, und herrlichen Gasthäusern auf, in denen vielleicht die köstlichste Tomatensuppe Ihres Lebens auf Sie wartet.

Ettenheim

Die Handwerksstadt Ettenheim ist die südlichste Stadt der Ortenau. Das Gemeindegebiet Ettenheims ist aufgeteilt zwischen Natur- und Kulturraum. So bietet der Westen der Stadt eine Vielzahl an kulturellen Erlebnissen im Stadtzentrum Ettenheims und den umliegenden Dörfern. Ein besonderes Highlight hier ist der historische Ortskern mit der prachtvollen Kirche im Barockstil. Der Osten des Gemeindegebietes ist geprägt von der Land- und Forstwirtschaft. Eingehüllt in mächtig grüne Wälder finden sich hier lehrreiche und eindrucksvolle Wanderwege, wie den Naturerlebnispfad. Nahegelegene Städte sind Lahr und Emmendingen, die beide nur einige Fahrtminuten entfernt liegen.

Kippenheim

Das Schmieheimer Schloss in Kippenheim ist wohl die Hauptattraktion in der Gemeinde. Feste, Feiertage und Theaterstücke finden hier statt und laden nicht nur Touristen, sondern auch immer wieder die Bewohner der Gemeinde zu sich ein. Beliebt ist es aber auch als Ausgangspunkt für Wanderungen, beispielsweise zum Gasthaus zum Sternen. Dieses bietet mit seiner einmaligen Lage Wanderern eine schmackhafte Belohnung für ihre Anstrengungen und noch weitere zeitlose Überraschungen.

Schwanau

Ruhige Gewässer, einrahmt von blühendem Grün – Das ist das Landschaftsbild Schwanaus. Die Gemeinde schmiegt sich an den Rhein und bietet somit zahlreiche Plätze, um die Natur zu entdecken und zu genießen. Dazu laden die kleinen Strände am Flussufer besonders in der warmen Jahreszeit zum Sonnenbaden ein. Nicht nur der Genuss ist in Schwanau großgeschrieben, auch viele Unternehmen lassen sich in der beschaulichen Gemeinde nieder. Denn sie profitieren von großen Industriegrundstücken und einfachen Vertriebswegen, da die nächsten großen Städte Lahr, Offenburg und Straßburg gut zu erreichen sind.

Lahr (Schwarzwald)

Lahr ist gleich nach Offenburg die zweitgrößte Stadt der Ortenau. Rund um das heutige Wahrzeichen der Stadt, dem Storchenturm, entstand im 13. Jahrhundert die Siedlung Lahr, welche sich nur wenige Jahrzehnte später zur Stadt erhob. Aufgrund steuerlicher Privilegien wuchs die Stadt schnell. Auch heute noch wächst die Zahl der Einwohner in Lahr stetig und verzeichnet sogar mehr Zuzüge als Offenburg oder Freiburg. Die Stadt antwortete auf dieses Wachstum mit dem Bau von 1800 Wohnungen seit 2011. Viele dieser Wohnung befinden sich in Mehrfamilienhäusern im Stadtzentrum. Damit ist Lahr besonders für junge Menschen attraktiv, die die Nähe zur Stadt schätzen und ihre beruflichen Vorteile nutzen möchten. Denn in Lahr sind zahlreiche attraktive Unternehmen vertreten, die den Standort wirtschaftlich sehr attraktiv machen.

Meißenheim

Die evangelische Kirche in Meißenheim gehört zu den bedeutendsten Bauwerken der Gemeinde. Sie wurde im barocken Stil errichtet und verfügt noch immer über eine Silbermann-Orgel aus dem 18. Jahrhundert. Einen starken Kontrast zu diesem altertümlichen Bau stellt das Rathaus der Gemeinde da, welches mit seinen postmodernen Zügen viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. Daneben ist Meißeheim besonders wegen seiner Nähe zum Rhein geschätzt, weshalb sich hier besonders gerne Urlauber in den Sommermonaten tummeln.

Friesenheim (Baden)

Eine kleine Gemeinde im Herzen der Ortenau. Friesenheim liegt zwischen Offenburg und Lahr und ist ein wichtiger Weinbauort. Das größte Dorf der Gemeinde ist Oberweier. Neben jeder Menge Einkaufsmöglichkeiten, Bildungsangeboten ist hier auch für die Unterhaltung gesorgt. Das Zentrum der Unterhaltung ist die Sternenberghalle, in deren Räumlichkeiten nicht nur Schulklassen ihr künstlerisches Können zum Besten geben, sondern auch regionale Interpreten ihre Zuschauer begeistern oder die Fastnachtszünfte schwungvoll unterhaltende Abende veranstalten. Von der Sternenberghalle sind die Wege in den nahegelegenen Wald nicht weit.

Neuried (Baden)

An der deutsch-französischen Grenze und somit auch direkt am Rhein liegt Neuried. Gleich drei verschiedene Baggerseen laden an heißen Sommertagen zu einem kühlen Bad ein. Zu jeder Jahreszeit besonders beliebt ist aber der Auen-Wildnispfad, der neben den Seen und dem Rhein verläuft und von seinen Begehern die herzhafte Auseinandersetzung mit der sie umgebenden Natur fordert. Auch für Fischer ist die Gegend eine beliebte Anlaufstelle, vor allem da sie nach getaner Arbeit im Anglerheim fürstlich bewirtet werden.

Hohberg

Gleich nördlich von Offenburg liegt die Gemeinde Hohberg. Bekannt ist Hohberg vor allem aufgrund der Ruine des Wasserschlosses Diersbrug, die sich im gleichnamigen Dorf befindet. Neben der Historie erreichte die Gemeinde aber in der Moderne durch ihren Handballverein TUS Hofweier, der bis 1989 der Handball-Bundesliga angehörte, bundesweite Bekanntschaft. Auch der Radsport und die Kampfkunst werden in Hohberg betrieben. Der jüdische Friedhoch und verschiedene Inschriftensteine erinnern an die ehemals dort lebende jüdische Gemeinde.

Schutterwald

Angrenzend an die große Stadt Offenburg, liegt westlich die Gemeinde Schutterwald. Hier gibt es viele Freizeitangebote wie zum Beispiel das Kiddy Dome in Osten der Gemeinde. Hier ist auf jeden Fall Spaß für die ganze Familie garantiert. Zudem gibt es einen Badesee, welcher im Sommer eine beliebte Adresse für alle Einwohner aus Schutterwald und der Umgebung ist. Durch die Autobahn A5 sind die bestens mit dem Straßennetz verbunden und gelangen in nur wenigen Minuten in die umliegenden Gemeinden.

Kehl

Kehl liegt genau zwischen Freiburg und Karlsruhe an der Grenze zu Straßburg. Innerhalb des Stadtgebietes befinden sich mehrere Naturschutzgebiete, in denen die wilde Pflanzen- und Tierwelt eine Heimat findet. Aber nicht nur landschaftlich hat Kehl einiges zu bieten, auch kulturell floriert die Stadt. Historisch ist Kehl nämlich eng verbunden mit seinem französischen Nachbarn Straßburg. Bereits 1333 wurde die erste Rheinbrücke gebaut, die eine permanente Straßenverbindung zwischen Kehl und Straßburg ermöglichte. Während sich die Grenzen Deutschlands in der Vergangenheit veränderten, war Kehl zeitweise ein Vorort von Straßburg. Heute besteht zwischen den beiden Städten eine enge Freundschaft und ein reger Austausch der Kulturen über den wunderschönen Rhein hinweg.

Willstätt

In der oberrheinischen Tiefebene liegt die Gemeinde Willstätt, welche für ein familienfreundliches Miteinander und ein großes Freizeitangebot steht. Knapp 10.000 Einwohner leben in der Ortschaft, welche sich auf insgesamt vier weitere Ortsteile aufteilen. Durch eine sehr gute Infrastruktur findet man in Willstätt nahezu alles für das alltägliche Leben. Durch die schnelle und unkomplizierte Verkehrsanbindung durch die B28 und die Autobahn A5 sind Sie bestens mit den Nachbargemeinden verbunden. Insgesamt gibt es in der gesamten Region ca. 100 Vereine, was bedeutet, dass es ein großes Vereinsleben gibt.

Offenburg

Die größte Stadt im Ortenaukreis ist mit über 60.000 Einwohnern Offenburg. Hier herrscht eine ausgezeichnete Infrastruktur mit vielen Einkaufsmöglichkeiten, Apotheken und Zugang zu sämtlichen öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Stadt erstreckt sich vom Schwarzwald bis zum Ausgang des Kinzigtals und hat eine Gesamtfläche von über 78km2, was in etwa der Hälfte von Freiburg im Breisgau entspricht. Bei den jungen Leuten ist die Stadt zu dem durch den Nachtclub Etage 1 bekannt, da hier teilweise große Events mit prominenten Musikern stattfinden.

Ortenberg (Baden)

Ortenberg befindet sich gleich unter Offenburg, nur wenige Minuten von der Innenstadt entfernt. Die Wohnsiedlungen liegen am Fuße des Käferbergs, dessen Hänge von unzähligen Weinreben bedeckt sind. Zu den Sehenswürdigkeiten der kleinen Gemeinde zählt allen voran das Schloss Ortenberg, welches sich im Süden der Gemeinde befindet und einen atemberaubenden Ausblick bietet. Der wichtigste Wirtschaftszweig der Region ist der Weinbau, aber auch für Pendler ist die Gemeinde attraktiv, da sie kurze Wege in die Stadt und gleichzeitig viel Platz und einfachen Zugang zur Natur bietet.

Ohlsbach

Ein Fisch und eine Weinrebe: Diese Symbole zieren das Wappen Ohlsbachs. Denn die Gemeinde ist vor allem als Wein- und Ferienort bekannt. So bietet Ohlsbach neben pikanten Weinen und traumhaften Restaurants auch eine Mineralbrunnenanlage, die Körper und Seele auf eine Entspannungsreise schickt. Neben diesen transzendentalen Vorzügen ist Ohlsbach nur 7 Kilometer von der Offenburger Innenstadt entfernt. Diese kurze Strecke eignet sich besonders gut für Pendler, lädt aber auch zur städtischen Shoppingtour ein. Somit ist Ohlsbach der perfekte Wohnort für ruheliebende Naturfreunde, die sich aber nur schwer von dem pulsierenden Stadtleben trennen können.

Berghaupten

Als Erholungsort ist Berghaupten staatlich anerkannt und so fühlt sich die Gemeinde auch an. Alle Sorgen sind vergessen beim Anblick der ruhig daliegenden Landschaft. Das sommerliche Highlight ist der Pappelwaldsee, der jedes Jahr aufs neue nicht nur Badefreunde, sondern auch Sportbegeisterte zu sich einlädt. Ob mit dem Motorrad, dem Fahrrad oder zu Fuß, in Berghaupten haben Sie die Möglichkeit, die traumhaften Wälder zu erkunden, die weiten Feldwege zu durchqueren oder auf dem regionalen Sportplatz den unterschiedlichsten Sportarten nachzugehen. Entdecken Sie die in der Ortenau zentral gelegene Gemeinde und lassen Sie sich von der überwältigenden Bewegungsfreude begeistern.

Gengenbach

Die wohl schönste und gleichzeitig auch traditionsorientierte Stadt der Ortenau ist Gengenbach. Die ehemalig autonome Stadtgemeinde des Heiligen Römischen Reiches ist heute Sehnsuchtsort aller Stadtbewohner. Gengenbach liegt an der Kinzig und verzaubert mit seinen schmalen Gassen, den traditionellen Fachwerkhäusern und seinem ruhigen Charme. Aus einer bäuerlichen Siedlung entwickelte sich im Hochmittelalter nach und nach die gemütliche Stadt Gengenbach. Ursprünglich bei Senioren eine beliebte Residenz, entdecken auch immer mehr Studenten die Vorteile dieser Metropole der Ruhe. Denn trotz seiner Abgeschiedenheit liegt Gengenbach nahe an Offenburg, dem Ortenauer Zentrum, und bietet durch seine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr schnelle Wege zu Vergnügungs- und Ausbildungsorten.

Biberach (Baden)

Gleich neben Lahr erstreckt sich der kleine Erholungsort Biberach. Die Gemeinde liegt an der Kinzig und befindet sich mitten in der Natur. Die prächtigen Wälder, die die Gemeinde umschließen, öffnen sich nur Süden in Richtung Steinach und in nördliche Richtung nach Gengenbach. Da die Bundesstraße 33 durch das Gemeindegebiet verläuft, wird diese Abgeschiedenheit durch rege Produktivität unterbrochen. So verfügt Biberach über ein großes Industrieviertel, in dem sich zahlreiche regionale und internationale Unternehmen tummeln, für die der Standort ausgezeichnete Vertriebswege und Wachstumsmöglichkeiten bereithält. Biberach bietet seinen Bewohnern also sowohl einen ruhigen und naturnahen Wohnort als auch sichere wirtschaftliche Verhältnisse.

Seelbach (Schutter)

Bekannt als Luftkurort gelegen im Tal der Schutter befindet sich das Schuttertal. Hier gibt es viel Waldgebiet und schöne Wanderwege tief im mittleren Schwarzwald bis hoch am Fuße der Burg Hohengeroldseck. Diese befindet sich auf ca. 524 m Höhenlage und ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten in der Region. Eines der Highlights in der Gemeinde ist der alljährliche Katharinenmarkt. Bis zu 20.000 Besucher kommen an drei Tagen auf den Markt und genießen das historische Schauspiel. Durch die örtlichen Landstraßen gelangen Sie in kürzester Zeit auf die B294 und die B415.

Schuttertal

Riesige Gemeindefläche mit kleinem Wohngebiet. Hier in Schuttertal besteht der größte Teil aus Waldgebiet, was bedeutet, dass es nur ein kleines Wohngebiet gibt, mit ca. 3100 Einwohnern auf einer Gesamtfläche von sage und schreibe 50km2. Als jährliches Highlight gibt es das Motocross-Rennen am Pfingstberg, welches immer wieder viele Zuschauer anzieht. Zudem gibt es eine Grundschule und insgesamt drei Kindergärten, welche sich auf die verschiedenen Ortsteile aufteilen.

Durbach

Eingebettet in ein wallendes Meer aus Weinbergen liegt Durbach östlich direkt neben Offenburg. Der Wein- und Obstbau ist in dem mediterranen Klima der Gemeinde besonders stark vertreten. Der gemütliche Ort mit den vielen Fachwerkhäusern wird so gerade im Herbst von einer goldenen Flut aus Blättern eingehüllt. Somit wird ein Spaziergang hinauf zum Schloss Staufenberg zu einem wahren Erlebnis. Dort angekommen erwarten Sie ein atemberaubender Ausblick und kulinarische Köstlichkeiten neben einer Auswahl frischer Weine mit ausgeprägtem Aroma.

Appenweier

Auf den ersten Blick altbacken, aber dennoch modern. Appenweier liegt nördlich des Ortenauer Zentrums Offenburg und verzaubert seine Besucher zunächst mit seinen urig bunten Fachwerkhäusern und den blumengeschmückten Straßen. Der Anschein täuscht allerdings, denn in Appenweier steckt noch viel mehr. Bei jungen Generationen ist die Gemeinde aufgrund der dort ansässigen Skaterszene beliebt. Der Skaterplatz an der Gewerbestraße ist für Jugendliche aus der ganzen Ortenau ein Treffpunkt, der von der Gemeinde unterstützt und mitfinanziert wird. Doch auch alle anderen Altersgruppen erfreuen sich an den Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in Appenweier. Die Natur entdecken Sie hier an jeder Ecke. Zusätzlich ist Appenweier wirtschaftlich stabil aufgestellt. Die größten Arbeitgeber der Region beschäftigen sich mit Systemtechnik und medizinischer Forschung. Die perfekten Voraussetzungen für ein glückliches Leben.

Steinach (Baden)

Als staatlich anerkannter Erholungsort strebt der Ort nach Lebensqualität und bietet eine schöne Landschaft im Tal der badischen Kinzig. Hier gibt es schöne Wander- und Radwege, welche auf eine Höhe bis zu 600 m reichen. Des Weiteren gibt es ein großes Schwimmbad mit einem dazugehörigen Campingplatz. Nicht nur die Natur, auch die gute Infrastruktur des Ortes kann sich sehen lassen. Neben einem Gewerbegebiet gibt es hat die Gemeinde einen eigenen Bahnhof mit Anschluss an die Regionalzüge, welche Sie in kürzester Zeit in die Nachbargemeinden bringt.

Nordrach

Entlang des gleichnamigen Flusses erstreckt sich Nordrach über eine Länge von sechs Kilometern. Die Berge des Schwarzwaldes öffnen sich nur in Richtung Süden nach der Gemeinde Zell. Highlights der Gemeinde Nordrach sind das Puppen- und Spielzeugmuseum sowie der Heilkräutergarten. Ausgefallene aber köstliche Verpflegung finden Sie in der Mühlenstüble Vesperstübe oder der Gaststätte Vogt auf Mühlenstein. Freuen Sie sich auf eine wunderschöne Landschaft, spannende Architektur und einen lehrreichen Rückblick auf die Geschichte.

Zell am Harmersbach

Inmitten des Schwarzwaldes am Harmersbach liegt die kleine Stadt Zell. Die kunstvollen Kirchtürme, der blumengeschmückte Marktplatz und die urigen Fachwerkhäuser begeistern nicht nur Touristen, sondern wecken auch in den Bewohnern Zells ein tiefes Heimatgefühl. Mit lustigen Brunnenfiguren und geschmückten Straßen setzen sie alles daran, dass sich auch Touristen auf der Durchreise in dem kleinen Ort wie Zuhause fühlen. Zur Zeit des Heiligen Römischen Reiches war Zell die kleinste Freie Reichsstadt der Region. Diese Selbstständigkeit bewahrt sich die Stadt noch heute und bietet ihren Bewohner mit einer umfangreichen Kinderbetreuung, einer wirtschaftlich stabilen Lage, vielen Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten alles, was das Herz begehrt.

Oberkirch (Baden)

Zwölf Kilometer entfernt von Offenburg liegt die Stadt Oberkirch. Ein Highlight Oberkirchs ist die offene, fußgängerfreundliche Innenstadt mit ihrer liebevoll blumengeschmückten Bachanlage. Traditionelle Architektur erwartet Sie hier an jeder Ecke und die gemütlichen kleinen Gassen bieten einen erholsamen Schattenplatz für heiße Sommertage, um die kulinarischen Spezialitäten des Ortes zu erleben.

Rheinau (Baden)

Entlang des Rheins zur Grenze zu Frankreich befindet sich die Stadt Rheinau, welche mit über 73km2 flächenmäßig eine der größten im Ortenaukreis ist. Hier befinden sich insgesamt neun weitere Stadtteile mit über 11.300 Einwohnern. Erleben Sie in Europas erstem Bau-, Wohn- und Erlebnispark „World of Living“ auf 3.500qm die Vielfalt rund um das Bauen und Wohnen.

Achern

Zwischen Baden-Baden und Offenburg liegt die große Kreisstadt Achern. Seinen Namen verdankt die Stadt dem Fluss Acher, welcher durch das Gemeindegebiet fließt. Sie ist die viertgrößte Stadt der Ortenau und hat somit eine Menge zu bieten. Über die belebte Geschichte der Stadt informieren die vielen verschiedenen Museen auf eindrucksvolle Weise. So watet beispielsweise das Stadtmuseum mit einer Demonstration der hochkomplexen Vorgänge des traditionellen Sägehandwerks auf. Auch heute orientiert sich Achern wirtschaftlich noch stark am Handwerk und dem Maschinenbau. Trotz des belebten und stetig wachsenden Stadtzentrums vermittelt Achern dank seiner einzigartigen Landschaft und den vereinzelten Dörfern ein warmherziges und wohliges Gefühl.

Sasbach bei Achern

Im Norden der Ortenau an der Grenze zum Landkreis Rastatt befindet sich die Gemeinde Sasbach. Sasbach bietet eine Vielzahl an historischen und antiken Gebäuden, wie beispielweise die Burgruine Limburg oder die Burg Sponeck. Zusätzlich zum Wohngebiet hat die Gemeinde ein größeres Waldgebiet, welches sich einige Kilometer weiter östlich befindet und zum Ort dazu gehört. Der Ochsen in Sasbach ist ein sehr beliebtes und gut bürgerliches Restaurant, welches viele verschiedenen Speisen von Bowls bis Steaks anbietet. Weiterhin finden Sie hier eine gute Infrastruktur mit unter anderem mehreren Grundschulen und zwei Gymnasien.

Renchen

Grimmelhausenstadt ist ein anderer Begriff für die Gemeinde und verweist auf den barocken Dichter Johann Jacob Christoph von Grimmelhausen. Die nördlich gelegene Stadt ist schon über 900 Jahre alt und gehörte zunächst zu dem Landkreis Kehl, bevor sie nach der Auflösung zum Ortenaukreis eingemeindet wurde. Die Stadt ist optimal an das Straßenverkehrsnetz angebunden, da Renchen direkt an der A5 und Bundesstraße 3 liegt. Schöne Museen und ein Freizeitbad mit jährlich 80.000 Besuchern bieten das perfekte Freizeitangebot für die Familie.

Lauf (Baden)

Ein Kelch und zwei Weinreben – diese Symbole schmücken das Wappen der nördlichsten Gemeinde des Ortenaukreises. Lauf liegt am Westhang des Schwarzwaldes in einem Naturpark. Traditionell ist hier der Weinbau, doch auch der Anbau von anderen Obstsorten wurde in den vergangenen Jahren immer wichtiger. Die Alte Trotte aus dem 16. Jahrhundert informiert Besucher noch heute eindrucksvoll über diese Tradition. Ein tatsächliches Wahrzeichen der Stadt ist allerdings die Burg Neu-Windeck, die sich mitten im Ort auf einer Anhöhe befindet. Da über die Hälfte des Gemeindegebietes bewaldet ist, bietet Lauf einen hervorragenden Ausgangspunkt für umfangreiche Wanderungen oder Radtouren durch die Schönheit des Schwarzwaldes.

Sasbachwalden

Winzer, schöne Wanderwege und ein super Panorama, welches Sie auf bis zu 1.164 m Höhe über die gesamte Rheinebene bis nach Frankreich blicken lässt. Das alles beschreibt den Ort Sasbachwalden. Dieser befindet sich nur ca. 4,5 km von dem gleichnamigen Ort Sasbach entfernt. Etwa 70 % des Ortes besteht hier aus Waldfläche, sodass es nur ein kleineres Wohngebiet gibt, mit heutzutage ca. 2590 Einwohnern. Insgesamt 20 gastronomische Betriebe gibt es im Dorf, wobei sogar das Gourmetrestaurant Fallert mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.

Kappelrodeck

Auch im Norden der Ortenau wird noch Wein angebaut. Die Gemeinde Kappelrodeck ist ein solcher Weinort. Jeweils rund 20 Kilometer trennen die Gemeinde sowohl von der Stadt Offenburg als auch von Baden-Baden und bietet so den perfekten Zielort für ein geschmackvolles Erholungserlebnis. Die traditionellen, aber gut erhaltenen Fachwerkhäuser tummeln sich um das Schloss Rodeck. Mit seinen einzigartigen Bauweisen und den es umgebenen Weinreben thront es über den Dächern der Gemeinde und bietet somit einen hervorragenden Aussichtspunkt, um nicht nur einen Großteil der Ortenau zu überblicken, sondern auch bis nach Frankreich schauen zu können.

Ottenhöfen im Schwarzwald

Als einer der nördlichsten Gemeinden im Ortenaukreis bietet Ottenhöfen schöne Wanderrouten im Schwarzwald. Der Name stammt schon aus dem 15. Jahrhundert und wurde 1817 als offizieller Ortsname gewählt. Die Gemeinde wird auch als das Mühlendorf bezeichnet, da im Ort viele historische Mühlen erhalten sind und welche zum Teil sogar noch betrieben werden. Das Gottschlägtal-Karlsruher Grat ist das Nummer eins Ausflugsziel in der Umgebung und begeistert mit seinen spektakulären Wasserfällen und schönen Wanderpassagen auf einer Höhenlage von knapp 1000 m.

Seebach (Baden)

Sägewerkdorf im oberen Achertal. So beschreiben einige Bürger ihre Wohnortschaft Seebach. Mitten im Nordschwarzwald liegt die kleinste Gemeinde des Ortenaukreises, welche zu dem zu etwa 75 % bewaldet ist. Erleben Sie schöne Momente am nördlichen Skilift oder auch das schöne Panorama, welches Sie bei einer Wanderung genießen können. Durch die Bundesstraße 500 sind Sie bestens mit den Nachbargemeinden verbunden. Des Weiteren finden Sie hier einige Hotels und Pensionen, welche hauptsächlich dem Zweck des Tourismus dienen.

Lautenbach

Lautenbach gehört zu den kleinsten Gemeinden der Ortenau. Zudem sind zwei Drittel des Gemeindegebietes bewaldet. Somit ist das die Fläche des Dorfes teilweise begrenzt, den Bewohnern wird dadurch aber der schnelle und einfache Zugang zur Natur ermöglicht. Um das Dorf Lautenbach herum verteilt finden sich zahlreiche Wander- und Panoramawege, die neben einem eindrucksvollen Ausblick und Naturerlebnis auch viele liebevoll gestaltete Skulpturen und Sitzecken. Mit einem Blick über Lautenbach direkt auf die eindrucksvolle örtliche Kirche wird jeder Spaziergang zu etwas ganz Besonderem.

Oppenau

Im Osten der Ortenau liegt die kleine Stadt Oppenau. Sie erstreckt sich auf einer Höhenlage von 260 bis 1055 m Höhe und besteht somit zu einem größeren Teil aus Waldgebiet. Die Stadt wurde im 12. Jahrhundert gegründet und besteht heutzutage aus bis vier weiteren Ortsteilen mit insgesamt über 4700 Einwohnern. Hier finden Sie sämtliche Freizeitaktivitäten wie beispielsweise das Freizeitbad, die zahlreichen Spielplätze und die Sportanlage am Haldenhof.

Bad Peterstal-Griesbach

Nicht nur hervorragend, sondern Premium! Bad Peterstal-Griesbach wurde von dem Deutschen Wanderinstitut e. V. Als erster „Premiumwanderort“ in ganz Deutschland zertifiziert. Denn die Gemeinde hat gleich drei Premiumwanderwege anzubieten. Aber auch großartige Sehenswürdigkeiten sind hier zu finden. Der 16 Meter hohe Haber-Turm ist einer der beliebtesten Aussichtstürme der Region und bietet einen atemberaubenden Rundumblick über die grünen Wälder. Über die Renchtalbahn sind die beiden vereinten Ortschaften Bad Peterstal und Griesbach an Appenweier angebunden. Das Offenburger Stadtzentrum ist somit in einer halben Stunde zu erreichen. In der Gemeinde sind mehrere Unternehmen im handwerklichen Bereich ansässig. Trotz ihrer wirtschaftlichen Attraktivität glänzt die Gemeinde aber vorwiegend mit seiner wunderschönen Landschaft.

Oberharmersbach

Im Tal des Harmersbachs nordöstlich von Offenburg liegt die Gemeinde Oberharmersbach. Auf dem Gemeindegebiet warten gleich mehrere Sehenswürdigkeiten auf die Besucher, denn sowohl am Straßenrand als auch auf den wunderschönen Wanderwegen durch die sonnigen Wälder sind immer wieder kleine und große Holzskulpturen zu finden. Ob ein riesiges Bett samt Kissen und Decken, eine gemütliche Vesterbank oder kleine Blechbienen – ein Spaziergang in Oberharmersbach hält immer eine kleine Freude bereit.

Oberwolfach

Berühmt für sein mathematisches Forschungsinstitut liegt Oberwolfach am östlichen Rand der Ortenau. Das Institut bietet einen Themenpark an, in dem Kinder und Erwachsene viel über die Themen rund um den in Oberwolfach traditionellen Bergbau und die Mathematik lernen können. Zudem befindet sich westlich der Stadt der Bike-Park Wolfach, wo Fahrradliebhaber ihre Fähigkeiten in sicherer Umgebung austesten können. Die Gemeinde lebt eng mit der Natur zusammen und verzeichnet selbst ein natürliches und langsames Wachstum.

Wolfach

Im Mittleren Schwarzwald liegt die durch die Kinzig geteilte Stadt Wolfach. Besonders beeindruckend ist das mächtige Fürstenberger Schloss, das mit seinen schützenden Mauern fast den gesamten südlichen Teil der Stadt abdeckt. Für die Landwirtschaft ist die Lage der Stadt nicht geeignet, stattdessen hat das Kunsthandwerk der Flößerei hier eine lange Tradition. Mit dem 19. Jahrhundert wurde allerdings der Tourismus zum größten Wirtschaftszweig. Dank dem Reutherbergtunnel wird die Altstadt von störendem Verkehrslärm entlastet und der Weg nach Wolfach erleichtert. Die Stadt legt großen Wert darauf, sich weiterzuentwickeln und beteiligt sich daher an interkommunalen Projekten, wie der Schaffung von Gewerbeflächen im oberen Kinzigtal.

Fischerbach

Inmitten weiter, blendend grüner Felder und nördlich an der Kinzig liegt der anerkannte Erholungsort Fischerbach. Wanderfreunde dürfen sich von den zahlreichen Wanderwegen in der Region begeistern lassen. Diese erlangen ihren Charme nicht nur durch die atemberaubende Natur, die sie durchqueren, sondern auch wegen der amüsanten Holzskulpturen am Wegesrand. Besonders für Kinder und Junggebliebene bieten diese einen perfekten Ausgleich zum Alltagstrott.

Haslach im Kinzigtal

Bis 1973 gehörte Haslach dem ehemaligen Landkreis Wolfach an und wurde nach dessen Auflösung in die Ortenau eingemeindet. Im Mittelalter war die Stadt bedeutend für den Silberbergbau, weshalb sie noch heute im Badnerlied, der südwestdeutschen Regionalhymne, verewigt ist. Nach einer langen und ereignisreichen Geschichte steht die Haslacher Altstadt unter Denkmalschutz. Ein sehenswertes Highlight ist Pfarrkirche St. Arbogast, die in ihrer Architektur gothische, frühklassizistische und neoklassizistische Elemente vereint. Auch die Burg Schnellingen ist eine beliebte Touristenattraktion. Durch ein gut ausgebautes Verkehrsnetz sind die nächsten großen Städte wie Offenburg und Freiburg von Haslach aus schnell zu erreichen.

Hofstetten (Baden)

Lange Zeit gehörte die Gemeinde Hofstetten zu Haslach. Die beiden Gemeinden sind Nachbarn im Kinzigtal und durch eine umfangreiche Geschichte verbunden. Erst seit 1973, nachdem die Gemeine oft den Besitzer wechselte und sich sogar dem NS-Regime vehement widersetzte, ist Hofstetten eine eigene Gemeinde im Ortenaukreis. Neben der atemberaubenden Landschaft, die der Ort zu bieten hat, weist Hofstetten auch einige außergewöhnliche Bauwerke auf, wie die Hansjakobkapelle oder das Gasthaus zu den „Drei Schneeballen“. Dazu wecken die vielen traumhaften Waldwege das Wandererherz. Als Ziel einer ausgiebigen Wanderung ist besonders der Rastplatz Kapf zu empfehlen, der einen Panoramablick über Haslach und sogar den Brandenkopf bietet.

Hausach

Hausach liegt im Kinzigtal. Wie bei vielen anderen Kinzigtalstädten sind die bäuerlichen Siedlungen im Umland deutlich älter als die Stadt selbst. Erste Aufzeichnungen stammen aus dem Jahr 1092 und erwähnen die kleine Streusiedlung Einbach, die 1971 in Hausach eingemeindet wurde. Im mittleren Schwarzwald ist Hausach ein bedeutender Industriestandort, dem gleich mehrere international agierende Maschinenbauunternehmen ihren Hauptsitz angemeldet haben.

Mühlenbach

Als staatlich anerkannter Erholungsort liegt Mühlenbach in einem Seitental des Kinzigtals. Trotz seiner eher kleinen Größe ist Mühlenbach ein beliebter Wanderort. Die schmalen Pfade durch die eher dunklen Wälder muten etwas Mysteriöses an. Doch hier finden sich noch mehr Aktivitäten als nur zu Wandern. In dem 3D Boganparcours sind erprobte Schützen und ungelenke Anfänger dazu aufgerufen, ihre Schießfähigkeiten mit dem Bogen auszubauen. Eine friedvolle Beschäftigung finden Sie im Büchereck, das zu einer ruhigen Schmäckerstunde in der Natur einlädt.

Gutach (Schwarzwaldbahn)

Die Gemeinde Gutach schlängelt sich mitten durch die grünen Berge des Schwarzwaldes. Ihr abgelegener Standort ist dabei aber der größte Vorteil der Gemeinde. Denn hier steht die Tradition im Fokus und das begeistert nicht nur die Einheimischen, sondern zieht auch jedes Jahr tausende Touristen an. Die historischen Fachwerk- und Bauernhäuser sind die Kulisse für das alltägliche Treiben, aber auch für kunstvolle Traditionsfeste, die regelmäßig große Zuschauerzahlen verzeichnen. Und wen Kulturmuseen und blumengeschmückte Straßen nicht überzeugen, der verliert sein Herz an Gutach bestimmt bei einer Fahrt mit der turbulenten Rodelbahn.

Hornberg

Am südöstlichen Zipfel der Ortenau liegt die Stadt Hornberg. Während der Römerzeit stellte Hornberg eine bedeutende Fernverbindung von Straßburg nach Konstanz dar. Heute ist die Stadt mit dem überregionalen Straßennetz durch die Bundesstraße 33 verbunden. Dass Hornberg darüber hinaus auch an der Deutschen Uhrenstraße liegt, verschafft der Stadt regen Fremdenverkehr, der von der traditionellen Handwerkskunst und der historischen Architektur angezogen wird. Träumerische Orte wie das Freilichtmuseum oder das Eisenbahnviadukt, dessen prächtige Bögen sich quer durch die Stadt ziehen, locken auch die Einheimischen regelmäßig nach Draußen und regen zum Entdecken an. Wer sich außerdem auf den 99 Kilometer langen Querweg, einem Wanderweg durch den Schwarzwald, wagt, der kommt an den schönsten Sehenswürdigkeiten vorbei, die der Schwarzwald zu bieten hat.

Unsere Immobilienmakler-Leistungen

BRUMAN Immobilien Immobilienbewertung Offenburg Bildlink zur Immobilienbwertungsseite
BRUMAN Immobilien Offenburg und Umgebung Ratgeber Bildlink zur Immobilienratgeberseite
BRUMAN Immobilien Offenburg und Umgebung Veranstaltungen Bildlink zur Veranstaltungsseite

Unsere Objekthighlights in Offenburg und Umgebung

Sie haben noch Fragen?

Anfahrt zum Hauptsitz von
BRUMANI Immobilien

BRUMANI Immobilien  – Immobilienmakler Offenburg.

Unser Büro liegt in der Nähe des Rathaus und des Museum im Ritterhaus. 

 | 

 | 

© Copyright Brumani Immobilien GmbH 2017 – 2021 | Alle Rechte vorbehalten